Bienen

Das Sachbilderbuch ‚Bienen‘ von Piotr Socha hält für junge Leser und Leserinnen weitreichende Informationen bereit. Es erzählt von der Organisation eines Bienenstocks bis hin zum Gebrauch von Honig im alten Ägypten. Die zauberhaften Illustrationen laden rund um das Thema Bienen zum Entdecken und Staunen ein.Schon seit 100 Millionen Jahren, also auch schon zu Zeiten der Dinosaurier, summen Bienen auf unserer Erde und verrichten wichtige Dienste. So beginnt das Kindersachbuch ‚Bienen‘ von Piotr Socha, das uns gleich darauf einlädt, den Körperbau der unterschiedlich spezialisierten Bienen zu studieren. Diese haben im Bienenstock verschiedene Aufgaben, denen sie Sorge tragen müssen, damit der reibungslose Ablauf nicht gestört wird. Die Spurbienen halten Ausschau nach Nektarplätzen und tanzen den Sammlerinnen den Weg zur Nahrung vor. Interessant! Der sechseckige Wabenbau der Bienen besticht durch seine Stabilität, aus diesem Grund findet man das Wabenmuster auch in technischen Geräten wieder. Außerdem sind die Bienen für die Bestäubung der Blüten zuständig, damit wir im Herbst Früchte und Gemüse ernten können. Weiter wird die Geschichte von Mensch und Biene beleuchtet: So gab es schon im alten Ägypten die ersten Imker und auch im frühen Griechenland spielte der Honig eine Rolle. Wie die Imker heutzutage arbeiten, wird erklärt, genauso wie die unterschiedlichen Wohnmöglichkeiten des Bienenschwarms. Es werden Beispiele der Imkerei in anderen Kulturen erläutert, dabei hat sich der Autor die Honigernte in Äthiopien, Kamerun, sowie Südostasien herausgesucht. „Bienen“ hält soviele spannende und lustige Informationen bereit, das man sie nicht alle aufzählen kann.

Bild: Gerstenberg Verlag

Piotr Socha, der Sohn eines Imkerehepaares, hat für dieses Buch unglaublich viele Sachverhalte gesammelt und ausführlich beschrieben. Die Doppelseiten haben meist eine Überschrift (z.B. Bienentänze), darunter sind Illustrationen abgebildet, bei denen je ein bis zwei Sätze zur weiteren Erklärung stehen. Im unteren Teil der Doppelseite finden sich ausführliche Informationen zu diesem Thema. Der Aufbau ist sehr einfach, aber wirksam. Die schönen Illustrationen laden zum Staunen und Entdecken ein. Sie sind farbenfroh, und detailliert. Es ist eine wahre Freude durch dieses Buch zu blättern, das überall Überraschungen bereithält. Hochspannend ist auch die Themenvielfalt, welche den Kindern nicht nur Sachverhalte über Bienen als Solche, sondern auch über die Beziehung zwischen Mensch und Bienen oder Bienen und Pflanzen vermittelt. Das Buch ist hervorragend geeignet zur Wissenserweiterung und zur Entwicklung des Zeitgefühls. So handelt es sich nicht nur um Fakten aus der Gegenwart, sondern auch aus der früheren Geschichte der Ägypter oder der alten Griechen, bis hin zur Moderne.
Die Sprache im Buch zeichnet sich durch einfache Sätze aus, die aber teilweise durch die Komplexität des Themas mit Begriffen gespickt sind, die für Kindergartenkinder sehr schwierig erscheinen. Die aufeinander folgenden Seiten sind thematisch angeordnet, selten lässt sich die gewählte Reihenfolge nicht nachvollziehen.

Bild: Gerstenberg Verlag

Mir gefällt, dass der Autor spezifische Beispiele wählt, so spricht er zwar von afrikanischen Stämmen, nutzt aber zwei konkrete Beispiele (Äthiopien/ Kamerun), um zu verdeutlichen, wie die Honigernte in dem jeweiligen Kulturkreis funktioniert. Leider bleibt unklar, ob es sich um Gegenwart oder Vergangenheit handelt, daher stehe ich der Darstellung der Äthiopier und Südostasiaten kritisch gegenüber. Die Äthiopier tragen bunte Röcke, Ringe um Arme und Hals und ihre Haut ist bemalt. Die Kleidung sollte zeitgemäß sein, um vom traditionellen Stereotyp abzuweichen. Ich bin mir sicher, dass Äthiopier nicht ausschließlich mit freiem Oberkörper und in Röcken unterwegs sind.

Nun zu der Frage, ob es im Kindergarten einsetzbar ist: Ja! Allerdings würde ich es nicht zur Bilderbuchbetrachtung einsetzen. Dieses Buch muss von den Kindern entdeckt und erobert werden. Die Kinder, die sich dafür interessieren, würde ich mit auf`das Lesesofa nehmen und die Seiten besprechen, die von den Kindern aufgeschlagen werden. Da der Text manchmal schwierig zu verstehen ist, würde ich das Bilderbuch vor allem dialogisch erarbeiten: Was sehen wir hier? Was hat das zu bedeuten? Wofür könnte das genutzt werden? – Die Kinder sollen zum Denken angeregt werden und versuchen aus den Illustrationen die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Bienen
Autor/ Illustrator: Piotr Socha
Gerstenberg Verlag, 2016
80 Seiten, ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-8369-5915-5

Bienen Kalender 2018
Dumont Verlag
ISBN: 978-3-8320-3704-8

Diesen Artikel ...
  • 8
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.