Der Bär und das Wörterglitzern

Ein poetisches Buch, das durch den kreativen Umgang mit Sprache entzückt und bezaubernde Illustrationen bereithält.Der große blaue Bär steht im Mittelpunkt des Buches. Er nimmt sich und seine Umgebung wahr, beschreibt diese und erfindet aus seinen Beschreibungen neue Wörter, indem er zwei Wörter zu einem Verb zusammenfügt. Dabei wird deutlich, dass es um die Gefühlswelt des Bären geht, der sich und seine Situation aus unterschiedlichen Perspektiven  betrachtet und vom Leser betrachten lässt. Er fühlt sich klein, gelangweilt, traurig, aber auch verliebt und mutig. Die Illustratorin Valeria Docampo hat die poetische Sprache in phantasievolle Bilder umgesetzt, welche die Stimmung des Bären wunderbar einfangen und gleichzeitig viel Raum zum Entdecken lassen.

Bild: Mixtvision

„Der Bär und das Wörterglitzern“ ist ein Buch, das keine klassische Geschichte enthält, sondern Augenblicke beschreibt, welche dann von der Hauptfigur zu einem neuen Wort umgedeutet werden. Kindern zeigt dieses Buch auf, wie man kreativ mit Sprache umgehen und neue Worte schöpfen kann. Außerdem befindet sich der Bär in Situationen, in denen sich die Kinder wiederfinden. Die Anknüpfungspunkte an ihre eigene Lebenswelt geben dem Buch, das durch die schöne Sprache und die fabelhaften Illustrationen langsam und gleichmäßig dahinzufließen scheint, seine eigene Spannung. Agnès de Lestrade und Valeria Docampo haben, nach „Die große Wörterfabrik“, erneut gezeigt, dass sie phantastische Bilderbücher entwickeln können.

In der Tageseinrichtung würde ich dieses Buch zur Entspannung verwenden: Alle Kinder bauen sich mit Kissen und Decken ein schönes Nestchen. Wenn es alle bequem haben und von ihrer Position aus das Bilderbuch gut sehen können, beginne ich mit dem Vorlesen. Zwischen den Seiten lasse ich mir Zeit, schlage eine Klangschale oder eine Triangel an und lasse die Wörter im Klang des Instruments wirken.

Den wunderschönen Buchtrailer von Mixtvision könnt ihr hier anschauen.

Der Bär und das Wörterglitzern
Autorin: Agnès de Lestrade
Illustratorin: Valeria Docampo
Mixtvision Verlag, 2015
40 Seiten
ISBN 978-3-95854-026-2

Diesen Artikel ...
  • 5
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.