Ein Leben mit dir

Bild: Kleine Gestalten Verlag

Dieses Buch malt und beschreibt ein Porträt des Lebens. Mit wunderschönen Illustrationen und poetischem Text erzählt uns das Leben, worin es seine Aufgabe sieht: Es setzt alles in Bewegung und pflegt, was wächst und gedeiht. Es begleitet alle, die ein klopfendes Herz haben. Das Leben ist bei allen, ob sie eine Stunde oder zweihundert Jahre lang leben: es kann schwimmen, fliegen und klettern. So ist es über Generationen mit uns verbunden und gibt uns Kraft, und zwar allen die einen eigenen Körper besitzen: Pflanzen, Tieren und Menschen. Dabei ist es egal, wer man ist, was man tut oder wo man herkommt. Das Leben ist bei uns, auch wenn der Tod eintritt, beide leben gemeinsam auf unserer Erde. Es gibt Menschen, die sich nach dem Sinn des Lebens fragen, manche die geradezu Angst vor dem Leben haben, andere die das Leben herausfordern müssen – egal, das Leben ist bei ihnen. Am liebsten ist es dem Leben Kraft und Hoffnung zu spenden, aber auch Frieden, Geborgenheit und Liebe zu schenken. Es ist immer bei uns und verspricht, uns in den dunkelsten Momenten daran zu erinnern, dass wir wertvoll sind, den jeder von uns ist einzigartig.

Ein Buch mit toller Botschaft: „Du bist etwas Besonderes, egal wer oder wie du bist.

Das Leben ist für ALLE da, das spiegelt für mich den wichtigsten Wert wieder, die hohe Wertigkeit allen Lebens. Jedes Geschöpf hat ein Recht auf Leben unabhängig, wo es herkommt, wielange es lebt oder für welchen Lebensstil es sich entscheidet, Tiere wie Menschen.

Bild: Kleine Gestalten Verlag

Die grundlegenste Aussage von „Ein Leben mit dir“ ist, dass wir begleitet werden – vom Leben. Es ist dargestellt als rotes Geschöpf mit Flügeln.  Nun frage ich mich, was könnte das Leben sein, dass jeden von uns begleiten kann. Kommt es aus uns, wie unsere Seele? Oder ist die Rede von einer höheren Kraft? Einer Kraft, die von außen kommt, um uns zu begleiten. Vielleicht handelt es von einer gott-ähnlichen Kreatur, dass man nicht mehr Gott nennen möchte, weil es nicht zeitgemäss oder für Menschen aller Religionen bestimmt ist?
Diese Frage bleibt offen.
Ich denke für die Meisten ist es tröstlich zu wissen, dass wir nicht alleine sind und dass es etwas gibt, was uns Mut macht und Hoffnung schenkt, ob dies religiös gedeutet wird, ist jedem selbst überlassen. So ist „Ein Leben mit dir“ für alle Kinder und Familien ein Buch, das uns an Geborgenheit erinnert und an Werte, die uns allen wichtig sein sollten: Frieden, Liebe, Gesundheit, ein Zuhause und an sich selbst zu glauben.

Vor „Ein Leben mit dir“ ist im Mai 2016 das Buch“Das Leben und ich“ erschienen. Ein Buch, in dem sich der Tod als Teil des Lebens vorstellt. Ich denke, das man beide Bücher sehr gut kombinieren könnte bzw. sollte. Da beide, Leben und Tod, unterschiedliche Aufgaben haben und der eine den Gegenpol zum Anderen bildet, auch wenn sie miteinander verbunden sind.

Bild: Kleine Gestalten Verlag

Pädagogisch gesehen ist „Ein Leben mit dir“ ein Buch, das zum Nachdenken einlädt. Was ist wichtig in meinem Leben? Was zählt? Was brauche ich, um glücklich zu sein? Bin ich mir meines Glückes oder meiner Einzigartigkeit bewusst? Kann ich meinem Leben etwas geben?
Ich glaube, dass dieses Buch sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ab vier Jahren geeignet ist. Ich empfehle es ab vier Jahren, da Reflexionsfähigkeit Übungssache ist. Geübte Vierjährige wären dazu in der Lage, einfache Fragen, wie: „Was hab ich am Allerliebsten? Was ist mir im Leben wichtig?“ zu beantworten. Ich assoziiere den Inhalt und die Bilder damit, im Einklang zu sein, sich selbst zu spüren. Ich würde, im Anschluss an das Buch, eine kurze Meditationsübung mit stiller Musik durchführen, in der die Kinder Zeit haben über die Geschichte nachzudenken und dazu angeregt werden in sich hineinzuhorchen.

Ein letzter Gedanke zum Schluss: Eine Kollegin hat mir erzählt, dass ihre Mutter sie lehrte, jeden Abend vor dem Schlafen gehen an drei Dinge zu denken, für die sie dankbar sein kann – das wäre vielleicht ein Start, um das Leben wertzuschätzen, das wir führen dürfen.

Ein Leben mit dir
Elisabeth Helland Larsen (Autorin)
Marine Schneider (Illustratorin)
Kleine Gestalten Verlag
ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-89955-792-3

Diesen Artikel ...
  • 6
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •  
  •  
  •  

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 22. Februar 2018

    […] Cynthia Rylant zeichnet ein poetisches und zugleich ermutigendes Bild vom Leben. Sie thematisiert, dass das Leben nicht immer leicht ist, gibt aber gleichzeitig Hoffnung auf bessere Zeiten. Um das Leben als solches zu beschreiben, greift sie auf die Tierwelt zurück. Wir leben auf einem Planeten, den wir mit anderen Lebewesen teilen und wenn wir entmutigt sind, sollten wir den Blick von uns auf die Tiere lenken. Das kann uns helfen auf das Gute zu vertrauen, auf das Leben, das seinen Lauf nimmt. Gleichzeitig fordert sie uns auf, dieses wilde Leben um uns herum zu beschützen. Brendan Wenzel hat zu diesem ermutigenden und ansprechenden Text farbintensive Illustrationen entworfen, die den unterschiedlichen Lebewesen mit ihren Merkmalen gerecht werden und hat sie in ihre natürliche Lebenswelt eingefügt. Die Atmosphäre wirkt düster, wenn es um die Schwierigkeiten geht, und hell, wenn sich neue Wege auftun. Persönlich fehlt mir, dass das Leben beginnt und endet. Ich denke, dass in einem Buch über das Leben eigentlich auch vom Tod die Rede sein müsste, da beides zusammengehört und sich manchmal eben keine neuen Wege mehr auftun können (Siehe auch „Ein Leben mit Dir“). […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.