Bus fahren

© Beltz & Gelberg

In diesem Buch wird die Busfahrt eines kleinen Mädchens beschrieben, das zum ersten Mal ganz alleine ihre Großmutter besuchen darf. Das Mädchen beschreibt aus der Ich-Perspektive, wie es ihr ergeht: Sie beschreibt, dass ihre Mama ihr Plätzchen und eine Jacke mitgegeben hat, dabei wäre ihr ja nie kalt. Sie fragt sich, wie oft der Bus halten wird und nimmt sich vor, die Haltestellen zu zählen. Sie bekommt eine Blume von der Ziege. Die Wolfsfamilie steigt ein, sie teilt ihre Plätzchen mit dem kleinen Wolf. Dann fährt der Bus durch einen Tunnel, alles wird dunkel, danach sitzt das Mädchen auf der anderen Seite des Busses. Es bemerkt einen Dieb und streckt diesem die Zunge heraus, bereut, dass es keine Plätzchen mehr hat und erkennt die Häuser. Nun sei es nicht mehr weit, sie müsse alles mitnehmen und dürfe nichts vergessen. Dann steigt sie aus und läuft der Großmutter entgegen.

© Beltz & Gelberg

Das Buch beschreibt unaufgeregt und bezaubernd, wie das Mädchen mutig ihre erste Busfahrt meistert. Dabei wird erzählt, was sie alles wahrnimmt und welche Strategien es entwickelt, um gut und sicher anzukommen. Das Mädchen wirkt zu jeder Zeit freundlich und aufmerksam, so dass man als Leser ihrem Blick folgen kann und sich an seine allerersten eigenständigen Bewegungsversuche erinnert. Kinder können sich gut in das Mädchen hineinversetzen, deren Mut und Nervosität sich abwechseln, wobei immer eine positive Grundhaltung mitschwingt. Der (erwachsene) Betrachter kann sich vorstellen, dass auch die Mama ein wenig leidet, ihre Tochter alleine loszuschicken. Es ist die versteckte Hürde des „Loslassen-Könnens“, die in diesem Buch so wunderbar beschrieben wird. Eine Entwicklungsaufgabe, die von beiden Seiten zu meistern ist.
Dank der schönen und detailreichen Zeichnungen gibt es für alle Kinder viel zu entdecken. Auf fast jeder Seite steigen Gäste aus – und andere ein. Die Fahrgäste machen allerlei lustige Dinge: beispielsweise turnen die beiden Maulwurfkinder an den Stangen herum, oder der Biber betritt den Bus mit einer riesigen Kiste – was da wohl drin ist?

Bus fahren wurde 2016 für den Jugendliteraturpreis nominiert.

Bus fahren
Autorin: Marianne Dubuc (Text, Illustration)
Beltz & Gelberg, 2015
ISBN: 978-3-407-82088-4
40 Seiten
Ab 3 Jahre

Blick ins Buch (PDF)

Diesen Artikel ...
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.