Kategorie: ab drei Jahre

Eins zwei drei Vampir

Was könnte denn ein schauriges Zweikorn sein? Oder gar ein lustiges Dreidorn? Wer kann es beschreiben? Wir suchen für jedes Kind, das mitmacht, einen Quatschreim und entwickeln die dazu passende Gestalt im Malatelier. Ziel ist es, dass Konzept des Reimens zu vertiefen und dem neu geschaffenen Wort eine Bedeutung zu geben.

Opa Rainer weiß nicht mehr

Kirsten John versteht es in dieser Geschichte die vielschichtige Betroffenheit von Mia und ihrer Familie in kindgerechter Weise auszudrücken. Zuerst kann sie die Vergesslichkeit des Opas mit Humor nehmen, doch dann passieren Dinge, die nicht in ihr Weltbild passen: Warum muss man Opa beim Essen helfen?

Stina

Stína

Das Besondere an Stina ist ohne Zweifel die unaufgeregte Art der Illustrationen. Die Zeichnungen füllen manchmal nur einen kleinen Teil der Seite aus. Schwarze feine Konturen umranden alles Wesentliche, wobei Teile davon mit gedeckten Farben aufgefüllt wurden. Die Strickmuster von Stinas Schaal, ihre Jacke, ihre Handschuhe und ihre Mütze stechen stark daraus hervor. Obwohl die Bilder sehr detailreich und lebhaft gezeichnet sind, wirkt die Geschichte ruhig und leise.

Wo ist das Baby Bilderbuch

Wo ist das Baby? Ein Such-Buch

In „Wo ist das Baby?“ haben sich 14 Babys mit ihren Tier-Mamis oder Tier-Papis versteckt und die gilt es zu suchen. Zu jeder Tierart, ihren Lebensräumen und Gewohnheiten informiert ein Mehrzeiler und weist die Kinder darauf hin, wo sie nach dem Babytier Ausschau halten sollen. Auf der anderen Seite sind ein Schwarm, eine Schule oder eine Herde dieser Tiere zu sehen, eines davon hat ein kleines Baby dabei. Dieses gilt es nun zu suchen, gar nicht immer einfach.