Am Tag als Saída zu uns kam

am-tag-als-saida-zu-uns-kam

Inhalt

„Am Tag als Saída zu uns kam“… so beginnt die Ich-Erzählerin zu beschreiben, wie sie das Mädchen Saída wahrnahm, das neu in die Klasse kam und keine Worte fand.  Ein Bilderbuch über eine Freundschaft, die Grenzen überwindet. Weiter erzählt sie uns von den Tränen, die durch Saídas dichte Wimpern rannen und der verzweifelten Suche nach Saídas Worten. Da Saídas Worte nirgendwo zu finden sind, malt sie ihr ein herzliches Willkommensbild in den Schnee. Die beiden Mädchen nähern sich einander an und gehen auf eine phantastische Entdeckungsreise. Sie erforschen die unterschiedlichen Sprachen Deutsch und Arabisch, beschäftigen sich mit verschiedenen Wörtern und Schriftarten. Sie tauschen Reime und Klänge, sammeln Buchstaben und Laute. Als es Frühling wird, hört man Saída schon laut Wörter rufen. Inzwischen wissen die beiden, dass es nicht nur Unterschiede zwischen den Sprachen gibt, sondern auch in Geschichten und Speisen. Irgendwann möchten sie gemeinsam in Saídas Heimat Marokko reisen, auf einem fliegenden Teppich, das Wort „Grenze“ werfen sie dabei über Bord.

Bewertung

„Am Tag als Saída zu uns kam“ ist eine Geschichte über eine interkulturelle Freundschaft, die mit Empathie und Interesse beginnt. Die Erzählerin sieht das neue Mädchen Saída, versetzt sich in ihre Lage und fühlt mit ihr. Durch das Willkommensbild spricht sie sie an und die beiden machen sich auf eine Entdeckungsreise der Sprachen. Hier werden die Illustrationen mit deutschen und arabischen Wörtern geschmückt. Die Wörter werden dabei in den Illustrationen von Sonja Wimmer an die Wäscheleine gehängt, oder kommen als Buchstabenvögel daher. Die arabischen Wörter sind zusätzlich in der Lautsprache abgebildet, so dass man den Kindern das arabische Wort nennen kann, ohne arabisch lesen zu können. Die kleinen Leser haben hier die Möglichkeit die unterschiedlichen Wortlaute und Schreibweisen miteinander zu vergleichen und erfahren so beispielhaft, wie unterschiedlich zwei Sprachen sein können. Im Buch wird zusätzlich thematisiert, dass man arabisch von links nach rechts liest, was einen weiteren spannenden Sachverhalt im Vergleich der Schriften aufwirft.
Die Freundschaft der beiden Hauptcharaktere hält an, als Saída längst schon die Landessprache spricht, nun weist das Bilderbuch wie nebenbei darauf hin, dass man in Saídas Familie Couscous isst, während man bei der Erzählerin Linsensuppe zubereitet. Saída mag Kinderreime und die Erzählerin Geschichten „im Schein von Aladins Lampe“ – hier tauschen sie die Stereotypen. Die Geschichte von Susana Gómez Redondo zeigt uns durch die Augen der Ich-Erzählerin, eine positive und bereichernde Sichtweise der Interkulturalität, wie sie in allen Kindertagesstätten gelebt werden sollte.

Pädagogischer Impuls

Meine erste Idee zu diesem Buch wäre es „Sprachen zu feiern“. Nach dem Lesen dieses Buches würde ich über die unterschiedlichen Sprachen sprechen, welche die Kinder von Zuhause oder einfach so kennen. Vielleicht kennen wir auch einige Wörter? Auf welchen Sprachen können wir in unserer Gruppe zählen? War schon einmal jemand im Urlaub in einem Land, in dem man eine andere Sprache gesprochen hat? Wie war das? Im Anschluss würde ich eine „Sprachenecke“ im Flur einrichten, hier würde ich „Am Tag als Saída kam“ und mehrsprachige Bilderbücher aufstellen. An einer Pinnwand würde ich alle dazu einladen „Schöne Wörter“ zu pinnen. Auf vorbereiteten Kärtchen dürfen die Eltern Wörter aufschreiben (mit oder ohne Übersetzung), und diese anbringen. Die Idee ist, dass unsere Sprachenecke zum interaktiven Austausch mit Eltern und anderen Pädagogen einlädt. Weiter würde ich gezielt Eltern ansprechen, ob sie bereit sind auf ihrer Sprache vorzulesen.
Ziel der „Sprachenecke“ ist es, den Kindern aufzuzeigen, dass es eine Vielzahl anderer Sprachen gibt und weiter den  Erstsprachen der Kinder und ihrer Eltern Raum zu geben und Wertschätzung entgegenzubringen.

am-tag-als-saida-zu-uns-kamAm Tag als Saída zu uns kam
Susana Gómez Redondo
Sonja Wimmer (Illustrationen)
Aus dem Spanischen von Catalina Rojas Hauser
Peter Hammer Verlag, 2016
gebunden, 32 Seiten
ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-7795-0540-2
Blick ins Buch

Diesen Artikel ...
  • 11
  •  
  •  
  • 2
  •  
  •  
  •  

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Hallo,

    das klingt nach einem einfach wunderbaren Buch, und gerade zur Zeit so wichtig und hilfreich! Viele Kinder werden ja jetzt auch neue Mitschüler haben, die aus anderen Kulturen kommen. Auch die Rezension ist sehr schön!

    Ich habe diesen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt.

    LG,
    Mikka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.