Wie weihnachtelt man?

Inhalt

„Eule, wie weihnachtelt man?“ fragt der Hase. Die weise Eule antwortet wohlbedacht, dass an Weihnachten alle ein Geschenk für sie, die Eule, hätten. Toll, findet Hase und sucht begeisterte Mitstreiter für das gemeinsame Weihnachteln im Wald. Diese sind schnell gefunden und auch ein passendes Geschenk hat er schon. Gerade als er sich auf den Weg zur Eule machen möchte, hört er das Eichhörnchen schluchzen, ihm ist der wunderschöne Kreisel zerbrochen, den es Eule schenken wollte. Der Hase gibt ihm kurzerhand die schöne Kette, die eigentlich für die Eule gedacht war, und hilft ihm einen neuen Tannenzapfenkreisel zu nagen. Als sie ihren Weg fortsetzen, müssen sie auch noch den anderen Tieren aushelfen. Als sie endlich bei der Eule ankommen, erklärt der Hase, warum sie leider nur ein Geschenk für sie haben. Eule ist erleichtert, denn an ihr nagte bereits das schlechte Gewissen. „Dann hat nur einer kein Geschenk bekommen … Lieber Hase, was wünschst du dir?“, fragt die Eule – ob der Wunsch von Hase noch in Erfüllung geht?

Bewertung

Die Geschichte von Lorenz Pauli gibt den Weihnachtsgeschenken den Wert der Aufmerksamkeit und Zuneigung zurück. Hier wird nicht verzweifelt nach Geschenkideen gesucht. Ideen haben alle Tiere und geben ihre Mitbringsel ohne zu zögern dem Tier weiter, das gerade eine Freude braucht. Die Tiere nehmen sich gegenseitig in ihrer Not wahr und sehen, dass ihr Gegenüber Hilfe benötigt. Die Eule, die ob dem Egoismus ihrer anfänglichen Aussage ein schlechtes Gewissen bekommt, ist am Ende der Geschichte überhaupt nicht böse, dass sie nur ein Geschenk erhält. Sie denkt an den Hasen, dem noch niemand eine Freude gemacht hat.
Kathrin Schärer illustriert gewohnt kindgerecht und ästhetisch und spielt mit unterschiedlichen Perspektiven. Ein wirklich gelungenes Weihnachtsbilderbuch!

Pädagogische Umsetzung

Ich durfte dieses Jahr miterleben, wie zwei Primarschullehrerinnen das Bilderbuch mit ihrer Klasse aufgeführt haben. Die eine Hälfte der Klasse hat die Erzählung gelesen, während die andere Hälfte die Tiere nachgespielt und ihnen durch Gestik und Mimik Ausdruck verliehen hat. Die Kinder hatten Tiermasken auf, um die einzelnen Tiere darzustellen. Die einzelnen Geschenke wurden aus Naturmaterialien nachgebastelt. Da der Hase zunächst noch versucht, Bären und Füchse aus dem Winterschlaf zu wecken, gibt es genügend kleine und große Rollen für alle.

Wie weihnachtelt man?
Autor: Lorenz Pauli
Illustratorin: Kathrin Schärer
Fischer Sauerländer, 2001
ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-7373-6105-7

Diesen Artikel ...
  •  
  •  
  • 18
  •  
  •  
  •  

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.