Der allerbeste Platz

Inhalt

Vater und Kind kommen aus der Buchhandlung und möchten gemeinsam lesen. Klar doch, es fehlt nur noch „Der allerbeste Platz“. Sie gehen auf die Suche, doch alle Plätze die sie finden sind zu hoch, zu niedrig, zu breit, zu schmal, zu rutschig … immer haben sie etwas auszusetzen. Als sie ihn fast gefunden haben, stürzt Papa Elch von der Brücke und möchte schon aufgeben, doch sein Kindlein ist nicht einverstanden…

Bewertung

Gus Gordon verwendet auch in diesem Buch eher gedeckte Farben. Seine Zeichnungen sind eher reduziert, trotzdem schafft er es seine Figuren mit ausdrucksstark darzustellen. Wir sehen die Aufregung des Kindes, das Nachdenken des Vaters und am Ende die Verzweiflung, als es nicht zu klappen scheint. Im Vorsatzpapier können wir den Weg der beiden nachverfolgen – ein zusätzliches liebevolles Detail.

Die Geschichte handelt von einem Papa und seinem Kind – tatsächlich werde ich in letzter Zeit häufiger auf die Benachteiligung der Papas in Bilderbüchern hingewiesen. Der Papa und sein Kind sind hochmotiviert das Buch anzuschauen, suchen nach dem Platz und sind sich dabei meistens einig. Eine lustige Geschichte, die eine harmonische Papa – Kind – Beziehung darstellt.

Die Gegensätze „Klein – Groß“, „Alt“ – „Neu“, „Hoch“ – „Niedrig“ werden in diesem Bilderbuch auch behandelt. Die Kinder können beim Vorlesen den kommenden Gegensatz erraten. Das bringt Vorlesespaß!

Pädagogische Vermittlung

Wir lesen gemeinsam das Bilderbuch. Die Kinder dürfen wenn möglich die Adjektive / Gegensätze erraten. Dies hält sie aufmerksam und lässt sie die Gegensätze verinnerlichen. Nach dem Bilderbuch würde ich gerne gemeinsam mit den Kindern reflektieren, wie der beste Vorleseplatz aussehen sollte. Ist unsere Leseecke gemütlich? Wie viele Kinder finden darin ihren Platz? Ist es hell genug? Zu chaotisch, vielleicht? etc. Die Kinder in Gestaltungsprozesse einzubeziehen macht großen Spaß und ist in ihrem Recht auf Mitbestimmung verankert.

Der allerbeste Platz
Autor_in: Minh LÈ
Illustrator_in: Gus Gordon
Übersetzer_in: Gundula Müller-Wallraf
Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-365-8
Details und erhältlich* bei: Thalia Genialokal Verlag

*Affiliated link. Beim Kauf könnt ihr diese Seite durch eine kleine Provision unterstützen, ohne dass euch Mehrkosten entstehen. Lokal einkaufen, gewinnt immer. Zusätzliche Informationen und meine Einstellung dazu findet ihr hier.

Diesen Artikel ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.