Der höchste Bücherberg der Welt

Inhalt

Lukas wünscht sich nicht sehnlicher, als fliegen zu lernen. Schon als er noch kleiner war, beobachtete er fasziniert Vögel und Flugzeuge und versucht durch selbst gebastelte Plastik- oder Pappflügel sein Ziel zu erreichen. Zu seinem siebten Geburtstag bekommt er von seiner Mama ein Buch „Man kann auch auf andere Arten fliegen.“ Erst versteht er nicht, was sie ihm damit sagen will. Neugierig beginnt er das Buch zu lesen, es begeistert ihn und schon schnappt er sich das nächste, und noch eins, bis alle Bücher im Haus gelesen wurden. Er erkennt, dass ihm die Bücher neue Welten eröffnen und er durch seine Vorstellungskraft fliegen kann. Währenddessen wächst der Bücherberg bis in den Himmel, wie kommt er hier nur wieder runter?

Bewertung

Rocio Bonilla erzählt nicht nur eine Geschichte über den zielstrebigen Lukas, sondern lässt das Buch als Medium hochleben. Er beschreibt es als einen Gegenstand, mit dem man in andere Welten eintauchen, neue Persönlichkeiten kennenlernen oder in die Vergangenheit reisen kann. Die Vorstellungskraft kennt keine Grenzen und so gelingt das Fliegen letztendlich doch noch. Ob die Kinder diese Metapher verstehen? Auf jeden Fall sehen sie eine Leseratte auf ihrem Höhenflug, die ihnen zeigt, dass man mit Büchern Allerlei erleben kann. Das Buch als solches wird positiv wahrgenommen. Der Hauptakteur in diesem Bilderbuch ist ein kleiner Junge, der zunächst an seinen Flugversuchen scheitert, um dann durch den wachsenden Bücherberg die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Die beiden großen Botschaften: Bücher und lesende Jungs sind prima.
Für die Illustrationen wurden kräftige, erdige Farben gewählt. Wenn Lukas von einer Welt in die nächste wandert, erkennen wir im Hintergrund bekannte Figuren des Dschungelbuchs oder den kleinen Prinzen. Die fantasievollen Illustrationen laden zum Staunen und Entdecken ein und machen Lust auf mehr.

Pädagogische Vermittlung

Dieses Bilderbuch weckt die Lust an Büchern und Geschichten. Es passt gut zu einem Besuch in der Bibliothek, oder als Einstieg in ein Geschichten- und Vorleseprojekt. Nach dem Lesen dieser Geschichte, würde ich mit den Vorschülern eine neue Leitfrage zum Reflektieren von Geschichten und Büchern einführen: „Wohin bringt diese Geschichte / dieses Buch unsere Gedanken?“ Diese Frage ist bedeutsam, da sie beinhaltet, dass jede Geschichte und jedes Bilderbuch etwas in uns bewirkt, unsere Gedanken weiterbringt, unseren Horizont erweitert. Jeder (Bilder-)Buchcharakter bietet uns eine neue Möglichkeit zur Identifikation. Sich darüber bewusst zu werden, was man für sich aus einer Geschichte mitnimmt, bedeutet ein Stück weit, sich selbst besser kennenzulernen, seine Vorlieben, Bedürfnisse und Ängste. Wohin führen Dich Deine Gedanken?

Der höchste Bücherberg der Welt
Autorin und Illustratorin: Rocio Banillo
Übersetzung: Renate Loew
Jumbo, 2018
ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-8337-3913-2

Diesen Artikel ...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.