Das komische Gefühl

Inhalt

Niemand weiß wie ich aussehe… das komische Gefühl ist in diesem Buch gleichzeitig der Ich-Erzähler und beschreibt eindrücklich in welchen Situationen es in Erscheinung tritt. Vielleicht wenn eine alte Dame am Spielplatz viel zu viele Fragen stellt, oder wenn der Sporttrainer zu lange beim duschen zuschaut. Manchmal wünschen wir uns auch Distanz zu Papa oder Mama, mögen es nicht, wenn ihr Bekannter uns zu nah kommt. Das komische Gefühl alarmiert uns dann und animiert uns „Stop!“ zu sagen. Es verspricht uns nie zu verlassen, denn es es ist ein wichtiger Ratgeber, wenn es darum geht uns selbst zu schützen.

Bewertung

Dieses Bilderbuch ist ein Schatz auf den viele Eltern und Pädagog*innen lange gewartet haben. ACHTUNG! Bitte im Alltag einsetzen! Dieses Bilderbuch möchten wir nicht zur Aufarbeitung, sondern zur Prävention einsetzen! Es ist kein schönes Thema, aber dieses komische Gefühl, das Gefühl des „ausgeliefert seins“. Es ist so wichtig, dass die Kinder dies einordnen können. Vielleicht erscheint es zunächst peinlich, wenn das Kind sich selbstbewusst abgrenzt, wenn wir der Person großes Vertrauen entgegenbringen, aber es ist sein (Kinder)recht! Dieses Bilderbuch hilft Kindern dieses Recht wahrzunehmen und um Distanz zu bitten, wenn sie sich danach fühlen.
Es ist auch ein Bilderbuch, das uns Erwachsene daran erinnert, was es bedeutet, einen Menschen mit eigenem Kopf zu begleiten. Es bedeutet Freiheit lassen auf Distanz zu gehen, es bedeutet zu schützen, wo es nötig ist. Es bedeutet Zuzuhören, denn die kleinen Menschen unter uns sind ohne uns hilflos.
Es ist kein Bilderbuch zum unbekümmerten Lachen, aber es kann bewirken, dass wir noch lange gemeinsam unbekümmert lachen können.
Meine wärmste Empfehlung für alle Eltern und Pädagoginnen, die ihre Kinder vor Übergriffen schützen möchten.

Was mich auch hochgradig freut ist, dass Klettkinderbuch einen tollen Illustrator gewinnen konnte. Andreas Német hat die Geschichte mit ausdrucksstarken und realistischen Szenen bebildert, in der sich eine vielfältige Gesellschaft wiederfindet. Der gelbe Buchumschlag mit dem Kind, das „Kritzelkratzel“ im Bauch hat, ist sehr ansprechend und lässt die Kinder gerne danach greifen.

Exkurs: Mein Kind liebt dieses Bilderbuch. Das große Mädchen (3,5 Jahre) ist fasziniert von den dargestellten Szenen, weil sie sich vorstellen kann, dass das unangenehm ist und weil sie sich freut, wenn das Kind „NEIN“ sagt und das es Hilfe von anderen Erwachsenen bekommt. Kinder vertragen das!

Prävention vor sexuellem Missbrauch ist auch die korrekten biologischen Bezeichnungen der Geschlechtsorgane (Penis und Vulva) zu benutzen. Gebt euren Kindern Worte und enttabuisiert kindliche Sexualität, es ist wichtig, dass sie mit allen Worten und Themen zu euch kommen können.

Zum Thema Gewalt und „Hilflos fühlen“ gibt es außerdem das Bilderbuch von Stina Wirsen: „Klein“. Ein Bilderbuch, das Distanz auf humorvolle Weise aufgreift ist „Sabber, Schlabber, Kussi, Bussi“ von Helvetìc.

Das komische Gefühl
Autor: Hans-Christian Schmidt
Illustrator: Andreas Nèmet
Klett Kinderbuch, 2022
ISBN: 9783954702688
Details und erhältlich* bei: Thalia Genialokal Verlag

*Affiliated link. Beim Kauf könnt ihr diese Seite durch eine kleine Provision unterstützen, ohne dass euch Mehrkosten entstehen. Lokal einkaufen, gewinnt immer. Zusätzliche Informationen und meine Einstellung dazu findet ihr hier.

Diesen Artikel ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.