Tina hat Mut

Inhalt

Tina lebt mit ihrer Familie in einem Haus, hinter dem ein großer Bambuswald wächst. Der Wald wird so dicht und dunkel, dass sich Tina nicht einmal mit ihrem Hund Poppy hineintraut. Als ihr Vater auf eine Reise muss, gibt er ihr einen Kreisel, falls ihr langweilig werde, solle sie den Kreisel drehen lassen und in die Richtung wandern in die er zeige. Bald wird ihr langweilig, sie dreht ihn und seine Spitze zeigt in den Bambuswald. Mutig betritt sie, bald hört sie ein Pfeifen und findet eine seltsame Botschaft, was wohl dahinter steckt?

Bewertung

In „Tina hat Mut“ erwartet die kleinen Leser*innen ein Ausschnitt aus der georgischen Lebenswelt, eingebettet in eine spannende, erfundene Geschichte. Im Nachwort erzählt die georgische Autorin und Illustratorin Tatia Nadareischwili, die wir bereits aus „Schlaf gut“ kennen, aus ihrer eigenen Kindheit, die sie in einem ähnlichen Haus auf dem Land verbracht hat und von der Entwicklung dieses Bilderbuchs.
In der Erzählung spielt die Furcht vor dem dunklen, grenzenlosen Wald eine Rolle. Tina betritt ihn mutig, würde aber bald darauf am liebsten wieder umkehren. Ihr treuer Begleiter Poppy hilft ihr, über den eigenen Schatten zu springen.
Die seltsamen Klänge und Botschaften wecken ihre Neugierde und lassen sie immer tiefer in den Wald vordringen.
Die Illustrationen unterstreichen durch die dunkle Farbgebung die gespenstische Atmosphäre in der sich Tina und Poppy in intensiven Rottönen bewegen. Das Spiel mit Komplementärfarben ist so gelungen, dass ich es für das pädagogische Angebot aufgreifen würde:

Pädagogische Vermittlung

Das Angebot plane ich für 6-8Kinder im Alter von 4-6Jahren. Für die pädagogische Vermittlung besorge ich mir einige Bambus Stangen und (viele) Blätter, die ich in der Mitte unseres Kreises aufbauen werde. Wir betrachten die Pflanzen, ob die Kinder sie schon kennen? Wir nehmen die Zweige in die Hand und schauen sie uns genau an. Kaum vorstellbar, hinter Tinas Haus wächst ein ganzer Bambuswald! Wir lesen gemeinsam das Bilderbuch. Kommentare und Beiträge der Kinder greife ich gerne auf. Nach der gemeinsamen Betrachtung schauen wir uns noch einmal die kunstvollen Illustrationen an, auf denen die Bambusblätter gedruckt zu sein scheinen. Genau das wollen wir heute auch ausprobieren. Im Malatelier stehen Farbe, Pinsel und Bambusblätter bereit. Die Kinder dürfen mit dunklen Grün und Blautönen auf schwarzes Papier drucken. Wenn die Bilder fertig und trocken sind, können sie sich selbst auf rotes Papier aufzeichnen und aufkleben.

Weitere Bildungsangebote im Bereich Kunstpädagogik findet ihr in „Eulenglück“ oder in „Der Kiosk“.

Tina hat Mut
Autorin und Illustratorin: Tatia Nadareischwili
Übersetzerin: Rachel Gratzfeld
Baobab Books, 2020
ISBN: 978-3-907277-04-1
Details und erhältlich* bei: Thalia Genialokal Verlag

*Affiliated link. Beim Kauf könnt ihr diese Seite durch eine kleine Provision unterstützen, ohne dass euch Mehrkosten entstehen. Lokal einkaufen, gewinnt immer. Zusätzliche Informationen und meine Einstellung dazu findet ihr hier.

Diesen Artikel ...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •