Leos wundersame Reise

Ein Buch über Henrys Gefühle gegenüber Leo, seinem treusten Begleiter.Henry bekam Leo zu seinem zweiten Geburtstag geschenkt. Warum Leo, unter all den Stofftieren das wertvollste war, vermochte er nicht zu erklären. Für ihn war jedoch klar, dass Leo sein wichtigster Begleiter war, einer der ihn verstand, tröstete und Mut machte. Als sein Papa eines Tages vorschlägt gemeinsam in den Wald zu gehen, freut sich Henry und nimmt Leo mit, denn auch Leo liebt den Wald, so wie er. Seine Schwester macht sich lustig, er wisse wohl, dass Leo nicht lebendig sei, aber Henry weiß es besser. Als es dämmert, wird Henry müde und sein Papa trägt ihn auf den Schultern nach Hause in sein Bett. Als er gerade das Licht ausmachen möchte, erwacht Henry und begreift sogleich, dass sein geliebter Leo fehlt. Die Familie sucht, denn Henry ist untröstlich, verzweifelt sagt ihm auch seine Mama, dass er sich keine Sorgen um Leo machen solle, denn er sei nicht lebendig und sie könnten sich ja alle vorstellen, dass er ein schönes Versteck im Wald gefunden habe. Henry ist traurig, er macht sich große Sorgen um seinen Freund. Leo sitzt derweil verlassen im Wald. Hase, Fuchs und Bär werden auf ihn aufmerksam. Leo malt das Haus, in dem er mit Henry wohnt, mit Stöcken in den Waldboden. Hase holt einen Kompass hervor, der Fuchs streckt seine Pfote in den Himmel hinauf. Gemeinsam machen sich die Tiere auf den Weg … ob sie Henrys Zuhause finden werden?

Bild: Pamela Zagarenski/ Knesebeck Verlag

Wie schon in „Der Fuchs und die verlorenen Buchstaben“  besticht Pamela Zagarenski auch hier mit ihren märchenhaften Illustrationen: Sie setzt den Protagonisten gerne mal ein Krönchen auf und zeichnet eine verspielte Welt, beispielsweise wenn neben den sich beratenden Tieren Kaffeetassen auftauchen. Hierbei gelingt es ihr der realen Welt von Henry und seiner Familie durch kleines Zutun, wie einen beobachtenden Fuchs oder einer Kanne mit Gesicht, etwas Phantastisches zu verleihen. In ihren Büchern gibt es so einiges zu Entdecken!
Die Situation, in der sich Henry befindet, wurde aber nicht nur illustratorisch, sondern auch sprachlich sehr gut umgesetzt. Die Liebe zu seinem Kuscheltier, das für ihn unbeschreiblich lebendig ist und die Verletzung, die er erfährt, wenn man ihm darin widerspricht. Kinder sind zwischen 3-5 Jahren in der sogenannten „magischen Phase“. In dieser Phase können sich Kinder auf eine ganz besondere, reale Art und Weise auf Kuscheltiere oder Hand- oder Fingerpuppen einlassen. So ist für Henry dieses Tier, dass er Leo nennt und mit dem ihn so viel verbindet, echt und lebendig. Er kann nicht verstehen, dass die anderen das nicht wahrnehmen können. Aus diesem Grund ist er kaum zu trösten, als er Leo alleine und einsam im Wald vermutet. Er zeigt Schwäche, weint und ist traurig, weil er ein Junge ist, der Gefühle hat und zeigt. Es ist wichtig, dass sich dies auch in Bilderbüchern wiederfindet und von Mädchen wie Jungen gesehen wird.
Obwohl Henrys Familie ihm mehrmals widerspricht, wissen sie sehr wohl über die Bedeutung Leos für Henry Bescheid und zeigen ihr Mitgefühl. Am nächsten Morgen machen sie sich direkt auf die Suche. Dieses Bild einer Familie wirkt sehr tröstend, da sie Henrys Gefühle ernst nehmen und versuchen ihm zur Seite zu stehen.

Bild: Pamela Zagarenski/ Knesebeck Verlag

Im pädagogischen Angebot könnte man auf die Gefühle im Zusammenhang mit Freundschaft und Verbundenheit, sowie Traurigkeit sprechen. Ich würde Henrys Traurigkeit und Freude einfach so stehen lassen und eher auf Leos wundersames Abenteuer eingehen. Dafür würde ich das Buch an der Stelle beenden, an der die Tiere Leo entdecken. Wer kommt da auf Leo zu? Was für Gesichter machen sie? Was könnten sie vorhaben? Welche Abenteuer könnten Leo noch erwarten? Die Kinder sollen sich selbst den Schluss der Geschichte ausdenken und dazu ein Bild malen. Ich bin gespannt, wie viele Leos den Weg zurück zu Henry finden!

 

 

Leos wundersame Reise
Autorin / Illustratorin: Pamela Zagarenski
Übersetzt von: Gundula Müller-Wallraf
Knesebeck Verlag, 2017
40 Seiten
ISBN: 978-3-95728-065-7
Blick ins Buch

 

Diesen Artikel ...
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.