Maus zieht aus!

Inhalt

Die kleine Maus ist genervt, sie hat genug von Mama, Papa und ihren beiden Freunden Hamster und Wurm. Aus diesem Grund packt sie ihre Sachen und zieht aus. Sie gräbt sich eine neue, eigene Höhle. Zuerst genießt sie die Ruhe, doch während des Nestbaus merkt sie, dass es doch ganz schön anstrengend ist, so alleine. Als sie endlich alles am gewünschten Platz hat und schließlich auch das Bild von Mama, Papa, Hamster und Wurm hängt, legt sie sich in ihre Hängematte. Doch irgendetwas fehlt ihr noch…

Bewertung

Das Pappbilderbuch von Daniela Kulot ist in (gewohnt) kräftigen Farben und mit klaren Konturen illustriert. Die Mimik und Gestik der fünf Charaktere kommt deutlich zum Ausdruck, schon auf dem Cover geht die kleine Maus, Nase in die Luft gereckt mit ihrem Leiterwagen davon. Diese Klarheit hilft den Kleinen beim Verstehen. Die Erzählung ist einfach aufgebaut, so dass sie leicht nachzuvollziehen ist. Auf den einzelnen Seiten stehen nur kurze und wenige Sätze, damit die Geduld der Kleinkinder nicht überstrapaziert wird. Im Hintergrund der Bilder gibt es einiges zu benennen, was eine erste dialogische Bilderbetrachtung ermöglicht. Ein schöner Einstieg zum Vorlesen.
Für Kinderkrippen oder Kindertagesstätten eignet sich das Bilderbuch auch deswegen sehr gut, weil es keine Klappen oder Schieber hat. Ein weiteres Bilderbuch für diese Altersgruppe ist „Ich auch!“ von Daniela Kulot. In diesem Reim – Bilderbuch werden einige Körperteile und Tiere benannt.

Pädagogische Vermitttlung

Die Bilderbuchbetrachtung würde ich in der Kinderkrippe mit einer Kindergruppe von zwei, maximal drei Kindern machen. Zum Einstieg würde ich das Bilderbuch, sowie bestenfalls so viele kleine Stoffmäuse wie Kinder in einem Säckchen verstecken. Was da wohl drin ist? Die Kinder dürfen fühlen, was das wohl sein könnte. Wir holen die Mäuschen heraus.
Während wir das Bilderbuch lesen, sollen die Kinder auf ihre Maus gut aufpassen und nebenbei hören wir, was der kleinen Maus im Buch passiert. Ich versuche die Kinder immer wieder durch Fragen, zum Buch zurückzuholen. Wenn von den Kindern noch keine Antworten oder Gesten kommen, antworte ich nach kurzer Zeit und zeige auf die unterschiedlichen Charaktere, den Vogel, die Sonne etc. Auf diese Weise führe ich die Kinder an den stimmungsvollen Dialog heran, der sich bei der Bilderbuchbetrachtung entwickelt, sobald sie Objekte benennen oder zeigen können.

Maus zieht aus!
Autorin/Illustratorin: Daniela Kulot
Thienemann, 2019
ab 18 Monaten
ISBN: 978-3-522-45915-0
Blick ins Buch

Diesen Artikel ...
  •  
  •  
  • 7
  •  
  •  
  •  

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.