Nur noch eins!

Inhalt

Am Abend hat der kleine Bär noch einiges zu tun, bevor er ins Bett geht. Er muss noch eine Perle auffädeln, noch einen Klotz auf den Turm setzen, noch das Puzzle beenden, noch die Ente parken. Erst wenn alles am richtigen Platz ist und noch das letzte Buch gelesen ist, ist er bereit fürs Bettchen. Dann kommt nur noch eins – ein Kuss!

Bewertung

Das Pappbilderbuch von Kathrin Schärer, kommt fast ganz ohne Text aus. Ihre farbenfrohen und aussagekräftigen Illustrationen reichen aus, um sich die Geschichte gemeinsam mit den Kindern zusammenzureimen. Die haben mit den Spielsachen des kleinen Bären viel zu entdecken, zu zählen und Farben zu benennen. Das Buch ist perfekt für alle, die gerade Sprechen lernen und gerne zeigen und benennen. Mit dem kleinen Bären können sich die Kinder bestimmt leicht identifizieren. Der gereimte Satz am Ende des Buches lädt zum Mitsprechen ein und kann gleichzeitig als Aufforderung verstanden werden, nach dem Kuss das Licht auszumachen.

Pädagogische Vermittlung

Dieses Bilderbuch ist gut geeignet für alle Kindergruppen, die Kinder zwischen 18 und 30 Monaten in ihrer Sprachentwicklung begleiten. Es ist ein robustes Bilderbuch, dass sie eigenständig blättern und das Entdeckte benennen können. Sie können die Spielsachen im Raum suchen, oder andersherum aus einem Säckchen ziehen und die Abbildungen im Buch suchen.

Nur noch eins!
Autorin / Illustratorin: Kathrin Schärer
Atlantis Verlag, 2019
ab 18 Monaten
ISBN: 978-3-7152-0772-8

Diesen Artikel ...
  •  
  •  
  • 102
  •  
  •  
  •  

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.