Später, sagt Peter

Inhalt

„Beeil dich“, „Nun mach schon“, „Komm jetzt“ – Peters Mama hat es eilig und versucht den kleinen Peter mit den üblichen Sätzen voranzutreiben. Doch Peter lässt sich von seiner Mama nicht aus der Ruhe bringen. Er beobachtet Käfer, hört sich an, was unter der Erde geschieht, schmeckt den Regen und streichelt den Hund. Letztlich erreicht er sogar, dass seine Mama alles stehen und liegen lässt und sich mit ihm ins Gras legt.

Bewertung

Die Geschichte von Peter ist sowohl für Kinder, als auch für Erwachsene geeignet. Sie erinnert uns daran, wie Kinder die Welt erleben: Mit allen Sinnen und ohne Zeitgefühl. Peter riecht, schmeckt, sieht und staunt über Alltägliches, er braucht keine Unterhaltung und nichts Neues, Aufregendes. Er ist mit Regen, anderen Kinder und dem schon bekannten Hund zufrieden. Nun könnte man annehmen, das dieses Bilderbuch andere Kinder langweilt, da sie all diese Dinge kennen. Tut es nicht, stattdessen knüpft es direkt an ihre Lebenswelt an und fordert sie auf Peters Tätigkeiten oder die Dinge, die er wahrnimmt zu benennen.
Die Illustratorin Christiane Pieper hat in ihren farbenfrohen Bildern einige lustige Überraschungen eingearbeitet die zusätzlich zum Staunen und Erzählen einladen. So musizieren die Tausendfüssler unter der Erde oder die Schmetterlinge unterstützen zwei Kinder beim Bau einer Matschburg.
Yvonne Hergane erzählt die Geschichte in kurzen Reimen, die jeweils von einem „Beil dich“ – Satz der Mutter eingeleitet werden. Eine lustige Idee, die von der vorlesenden Person sprachlich sehr gut ausgestaltet werden kann.

Pädagogische Vermittlung

Dieses Bilderbuch schaue ich mir mit ein – drei kleineren Kindern an. Wir setzen uns gemütlich in die Leseecke und entdecken, womit Peter sich die Zeit vertreibt. Die Kinder werden dazu aufgefordert in den Dialog mit mir zu gehen und mir mitzuteilen, welche Objekte sie ansprechen. Wenn Kinder unter einem Jahr dabei sind, benenne ich die Objekte und das Kind darf darauf zeigen. Zu Beginn jeder Seite lese ich kurz den Vierzeiler vor, so dass die Kinder den Klang gelesener Sprache und die Reime, sowie meine gesprochene Sprache und die Unterschiede wahrnehmen können. Danach gehen wir gemeinsam in den Garten und schauen, was es dort zu entdecken gibt.

Weitere Bilderbücher, die alltägliche Gegenstände zum Benennen und Erzählen mit sich bringen sind: „Nur noch eins!“, „ICH AUCH“ oder „Mit Lili durch das Jahr“.

Später, sagt Peter
Autorin: Yvonne Hergane
Illustratorin: Christiane Pieper
Peter Hammer Verlag, 2020
ISBN: 978-3-7795-0645-4
Details und erhältlich* bei: Thalia Genialokal Verlag

*Affiliated link. Beim Kauf könnt ihr diese Seite durch eine kleine Provision unterstützen, ohne dass euch Mehrkosten entstehen. Lokal einkaufen, gewinnt immer. Zusätzliche Informationen und meine Einstellung dazu findet ihr hier.

Diesen Artikel ...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.