Im Winter, wenn es dunkel ist

Im Winter, wenn es dunkel ist Buchcover

Inhalt

Ein Bilderbuch über die Wintergeister. Selma liegt in ihrem Bett und schläft, als sie plötzlich ein lautes Geräusch hört. Auf der Suche nach dessen Ursprung trifft sie die Wintergeister Zottel, Herr Hornmann und Weißhaar. Sie locken das Kind in den Wald, wo Selma erfährt, dass die drei die Dunkelheit und des Winters vertreiben wollen. Selma, die weder vor den drei Ungeheuern noch vor der Dunkelheit Angst hat soll ihnen helfen. Nichts leichter als das und als sie nach einem wilden Tanz den Geistern entschlüpft und schließlich wieder in ihrem Bett liegt, künden die Sonnenstrahlen vom baldigen Beginn des Frühlings.

Bewertung

Die Illustrationen, die dominiert werden von dunklen Blau- und kräftigen Grüntönen fangen perfekt die Stimmung einer kalten Winternacht und die unterschwellig gruselige Atmosphäre ein. Die Betrachter*innen fühlen sich, als würden sie direkt an Selmas Seite sein, während sie mit den Wintergeistern durch den Wald läuft. Die Wintergeister wirken durch ihr Ächzen und Sthnen furchteinflößend, zugleich sind sie aber durchaus auch freundlich dargestellt. Selma, ist ein mutiges und selbstbewusstes Kind und bildet sowohl durch ihr Verhalten, als auch mit ihrer hellen, gelben Kleidung einen Kontrast zu der Winternacht und ihren Gestalten.

Zentrales Thema ist sicherlich der Winter, die Kälte und Dunkelheit, die diese Jahreszeit mit sich bringt und und der Wunsch nach dem Frühling. So können Gefühle thematisiert werden, die durch Kälte und Dunkelheit ausgelöst werden, aber auch Brauchtümer, die sich mit der Austreibung des Winters beschäftigen. Was machen die vier im Buch, um den Winter zu vertreiben? Auch Selmas Verhalten und ihr Mut können thematisiert werden. Aber auch die Frage, ob ihr Tanz durch die Nacht wirklich war oder nur ein Traum. Sicherlich kann, wenn es sich anbietet, auch darüber gesprochen werden, weshalb Selma, obwohl sie weiß, dass es nicht richtig ist, mit den Geistern in den Wald geht.

Ein stimmungsvolles und fantasievolles Buch, uns dazu verleitet selbst durch den Wald zu tanzen und uns vom Frühling träumen lässt.

Pädagogische Vermittlung

Verschiedenste Themen und Angebote könnnen nach einer Bilderbuchbetrachtung aufgegriffen werden:

  • Brauchtum

Gibt es in unserer Region einen Brauchtum, der sich mit dem Austreiben des Winters beschäftigt wie. z. B. die Funkenfeuer?

  • Wintergeister gestalten

Auf große Papierbögen (evtl. mehrere aneinander kleben) malen wir kindergroß die Wintergeister. Immer mehrere Kinder (max 3) gestalten einen Wintergeist. Später werden diese aufgehängt, um den Winter rund um die Kita zu vertreiben.

  • Selmas Tanz

Wir üben den Spruch, den Selma mit den Wintergeistern im Wald aufsagt. Wer möchte kann sich dazu eine Melodie ausdenken und singen. Es kann auch gemeinsam mit den Kindern besprochen werden, was für Musik zu dem Tanz passen könnte: schnel und wild oder langsam und meditativ? Verschiedene Liedbeispiele können den Kindern vorgespielt werden. Danach verkleiden wir uns selbst als Wintergeister und tanzen durch die Kita, den Garten usw..

  • Frühling

Das Buch kann genutzt werden, um ins Thema „Frühling“ einzusteigen. Welche Anzeichen gibt es, dass der Frühling bald kommt?

Über den Frühling geht es auch in folgenden Büchern: Bist du der Frühling? Hurra, der Frühling ist da!

Im Winter, wenn es dunkel ist Buchcover
Im Winter, wenn es dunkel ist
Autorin: Katja Alves
Illustratorin: Amrei Fiedler
Atlantis Verlag, 2023
ISBN: 978 3 7152 0857 2
Details und erhältlich* bei: Thalia Genialokal Verlag

*Affiliated link. Beim Kauf könnt ihr diese Seite durch eine kleine Provision unterstützen, ohne dass euch Mehrkosten entstehen. Lokal einkaufen, gewinnt immer. Zusätzliche Informationen und meine Einstellung dazu findet ihr hier.

Diesen Artikel ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite ist durch reCAPTCHA und Google geschütztDatenschutz-Bestimmungen UndNutzungsbedingungen anwenden.