Tanze, tanze kleine Maus

Tanze, tanze, kleine Maus!

Kindergedichte aus Slowenien

Inhalt

In diesem spannenden Bilderbuch finden wir ungewöhnliche Kindergedichte. Alenka Sottler hat durch Fingerabdruck Kunst allen Gedichten eine Szene hinzugefügt. Die Kinder können stöbern, zuhören, nachahmen. Inhaltlich drehen sich die Gedichte um den Mäusealltag, der durch so manches Abenteuer ergänzt wurde – nur vor der Katze sollten sich die lustigen Protagonisten in Acht nehmen.

Bild: Alenka Sottler, Moritz Verlag, 2023

Bewertung

Die Mäusegedichte sind oft vergnüglich, manchmal recht derbe. So wird einer der Mäuse Völlerei unterstellt und prophezeit, dass sie bald vom Teufel ins Grab geholt werde. Dem Gegenüber stehen Gedichte, die mit Spaßreimen und Wortspielen beginnen: Didel däse – ich hol den Käse, didel dang – hier geht’s lang…
Diese Sprachspiele fördern die sprachliche Entwicklung, da sie den Kindern aufzeigen, wie man mit Sprache spielen und Quatschwörter und Silben bilden kann.
Die Illustrationen bestehen aus aneinandergereihten Fingerabdrücken und Zeichnungen dargestellt. Oft tragen die Mäuse aus Fingerabdrücken bunte Röckchen und Hosen. Die Farben sind eher gedeckt und strahlen etwas kaltes, dunkles aus, was zu den derben Inhalten sehr gut passt.
Die Kinder zeigten sich fasziniert von der Atmosphäre des Bilderbuchs, die für ein Kinderbuch nicht typisch ist, und betrachteten interessiert Seite für Seite.

Bild: Alenka Sottler, Moritz Verlag, 2023

Pädagogische Vermittlung

In der Kindertagesstätte würde ich mir ein einzelnes Gedicht auswählen, um anhand dieses Gedichts mehrere kreative Angebote aufzubauen. Das Gedicht ist ein Vierzeiler und heißt: „Tanze, tanze kleine Maus“
1. Angebot
Wir hören das Gedicht und betrachten die Bilder. Welche Instrumente haben die Mäuse dabei?
Wir schnappen uns die Trommeln, die in der Mitte des Raumes liegen und schlagen die Trommeln im Rhythmus des Gedichts. Durch das rhytmische Sprechen und Trommeln wird die phonologische Bewusstheit der Kinder gefördert.
2. Angebot
Wir lesen erneut das Gedicht und Trommeln im Takt dazu. Danach schauen wir die unterschiedlichen Mäusepärchen auf der Doppelseite an. Welche Bewegungen machen sie? Wie könnten wir zum Buch tanzen. Wir üben einen Kreistanz und einen Paartanz ein. Diesen variieren wir in Lautstärke und Sprechgeschwindigkeit, was den Kindern erneut das Spiel und die Freude mit Sprache aufzeigt.
3. Angebot
Je nachdem, was den Kindern am besten gefallen hat, wiederholen wir diese Variation der Gedichtwiedergabe. Danach gehen wir an den vorbereiteten Basteltisch. Dort warten Stempelkissen und Farbstifte, um selbst kleine tanzende Mäuse aufs Papier zu bringen.
Variation: Um die Lerneinheit im Portfolio zu dokumentieren, könnte ein Papier vorbereitet sein, in dessen Mitte das Gedicht und ein Foto des jeweiligen Kindes abgebildet ist.

Weitere lyrische Bilderbücher hier auf dem Blog sind „Es flüstert und es rauscht“, „Alles dreht sich, alles fliegt“ oder „In der Nacht, wenn der Hamster erwacht“.

Tanze, tanze, kleine Maus
Autorin: Anja Štefan
Illustratorin: Alenka Sottler
Übersetzerin: Metka Wakounig
Moritz, 2023
ISBN: 978-3-89565-446-6
Details und erhältlich* bei: Thalia Genialokal Verlag

*Affiliated link. Beim Kauf könnt ihr diese Seite durch eine kleine Provision unterstützen, ohne dass euch Mehrkosten entstehen. Lokal einkaufen, gewinnt immer. Zusätzliche Informationen und meine Einstellung dazu findet ihr hier.

Diesen Artikel ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite ist durch reCAPTCHA und Google geschütztDatenschutz-Bestimmungen UndNutzungsbedingungen anwenden.