Vier Ochsen

Ein Märchen aus Eritrea

Inhalt

Vier Ochsen befinden sich weit ab aller Dörfer, als die Nacht hereinbricht. Aus Angst vor den Hyänen legen sie sich dicht beisammen und in die vier Himmelsrichtungen ausgerichtet. Drei der Ochsen sind schwarz und einer ist weiß. Als die Hyänen sie finden, trauen sie sich nicht heran, aus Angst vor den spitzen Hörnern. Wenn es nur ein Ochse weniger wäre, könnten sie sich in die Mitte schleichen und angreifen. So erscheint die Lage aussichtslos, bis der Schakal dazukommt und verspricht die Ochsen zu zerstreuen. Ob ihm das gelingt?

Bewertung

Die vier Ochsen ist eine Erzählung, die eine klare Aussage hat: Haltet in der Not zusammen, dann wird euch nichts geschehen. Es ist eine dieser alten Geschichten, in der die unmoralische Haltung der drei schwarzen Ochsen am Ende mit dem Tod bestraft wird. Für Erwachsene erscheinen diese Art von Erzählungen oft beinahe abgedroschen, während Kinder nicht nur diese klare Haltung fasziniert, sondern auch das Böse und der Tod obendrein. Die Nachvollziehbarkeit und klare Konsequenz bereitet Kindern ein Genuss, während sich Erwachsene oft ein vielschichtiges Bild wünschen.
Die Illustrationen von Yegizaw „Yeggy“ Michael sind keine typischen Kinderbuchillustrationen: Niedlich ist hier gar nichts. In kräftigen grün und orangetönen stellt er die Flächen dar, auf denen die Tiere und der Text angeordnet sind. Die Hyänen haben scharfe Zähne und schauen düster, während die Ochsen teilweise nur von oben dargestellt sind und wenig Ausdruck verliehen bekommen.
Dieser ungewöhnliche Stil, weit weg vom gewöhnlichen Lesealltag kann Kinder auf seine eigene Weise ansprechen.
Zum gut gelungenen deutschen Text ist die Erzählung zusätzlich in der tigrinischen Sprache und Schriftart dargestellt.
Die Kinder lernen eine traditionelle eritreische Geschichte kennen und können gleichzeitig die Unterschiede im Schriftbild wahrnehmen.

Pädagogische Vermittlung

„Die vier Ochsen“ passt sehr gut in jedes Märchen – und Fabelprojekt, das abgesehen von den altbekannten Geschichten auch neue, ungewohnte Erzählungen zulassen möchte.
Als vertiefendes Angebot würde ich versuchen ähnlich eindrucksvolle Bilder zu gestalten. Dazu gebe ich den Kindern Plakafarbe und Farbrollen. Mit diesen können sie die Kulisse der Erzählung gestalten. Danach dürfen sie Tiere aus der Geschichte aus schwarzem oder weißem Karton ausschneiden und aufkleben. Ich bin gespannt, ob sie lieber die Ochsen, die Hyänen oder den Schakal darstellen. Was hat sie an dieser Geschichte am meisten beeindruckt? Wenn ihr Bild fertig ist, frage ich genau nach und notiere ihre Antworten.

Vier Ochsen
Ein Märchen aus Eritrea
Illustrator: Yegizaw »Yeggy« Michael
Übersetzer: Anja Tuckermann und Mahari
Edition Orient,
ISBN: 978-3-922825-93-7
Zweisprachig tigrinisch-deutsch
Details und erhältlich* bei: Thalia Genialokal Verlag

Falls ihr nach traditionellen Geschichten aus anderen Ländern sucht, könnte euch auch noch „Schneller Hase“ interessieren. Außerdem findet ihr in der Datenbank des Baobabverlags eine Menge Literatur rund um inter- und transkulturelle Themen. Interessiert? Im Beitrag „Kolibri – kulturelle Vielfalt in Kinder- und Jugendbüchern“ findet ihr mehr Informationen.

*Affiliated link. Beim Kauf könnt ihr diese Seite durch eine kleine Provision unterstützen, ohne dass euch Mehrkosten entstehen. Lokal einkaufen, gewinnt immer. Zusätzliche Informationen und meine Einstellung dazu findet ihr hier.

Diesen Artikel ...
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.