Autor: Martina Leinweber

Meine wunderbare Märchenwelt in Erzählbildern

„Meine wunderbare Märchenwelt in Erzählbildern“ können wir durch großformatige Erzählbilder für das Kamishibai ergänzen. Die Erzählbilder bilden jeweils ein Märchen von Anfang bis Ende ab. Es bietet sich an, ein bestimmtes Märchen vorzulesen und dann am nächsten Tag gemeinsam mit den Kindern zu besprechen. Da die Märchen auf der Rückseite der Bilder abgedruckt sind, ist es auch möglich das Märchen im Kamishibai vorzulesen. Die zwölf Bildkarten im Din A 3 Format passen in jedes gängige Kamishibai. Die Auswahl ist auf die bekannteren Märchen, wie „Der Froschkönig“, „Der Wolf und die sieben Geißlein“, „Hänsel und Gretel“ oder „Frau Holle“ beschränkt…

Es war einmal… Märchen aktuell oder überholt?

Märchen sind die ersten Geschichten mit denen es Kinder zu tun bekommen. Die Erzählungen folgen einem wiederkehrenden Muster, sie sind bildhaft und faszinieren Kinder in ihrer Einfachheit. Die wiederkehrende Symbolik entspricht dem kindlichen Denken und Lernen. Gut und Böse sind klar getrennt und am Ende gewinnt das Gute…

Armin, der Buchhändler

Armin ist der Buchhändler in Rotraut Susanne Berners „Wimmlingen“. Mit viel Liebe betreibt er seine kleine Buchhandlung und sorgt dafür, dass alles ordentlich und sauber ist, doch jeden Morgen wenn er wiederkommt, sieht es aus, als hätte hier jemand sein Unwesen getrieben. Die Bibliothekarin Petra weiß genau, was da vor sich geht:
Grüffelo, Raupe Nimmersatt, Räuber Hotzenplotz – viele unterschiedliche Figuren aus Märchen und Bilderbuchklassikern erwachen nachts zum Leben und feiern eine große, fantastische Party – Aufräumen will da natürlich keiner. Ob dem so ist?